News

Nicolas Kirkwood

Schuh-Skulpturen!


Es geht hoch hinaus – zumindest wenn es nach Schuhdesigner Nicolas Kirkwood geht. Denn die Kreationen des Briten können gar nicht hoch genug sein und ragen wie futuristische Skulpturen in die Höhe. So zählen High Heel-Profis wie Alexa Chung oder Cate Blanchett zu seinen Fans. 

Ausgefallen. Extravagant. Ausgeklügelt. 

Nicht ohne Grund setzen die Promi-Ladies beim Auftritt auf dem roten Teppich auf Modelle des Schuhdesigners. Sein Markenzeichen sind filigrane und zugleich opulente Ankle-Boots meist mit so vielen Cut-outs, dass sie reichlich vom Fuß der Trägerin zeigen. Ausgefallene Materialien wie Gummi, Schlangen- und Rochenhaut , bedrucktes Leder oder sogar Glas sind dabei keine Seltenheit bei seinen Schuhkreationen. So besticht beispielsweise seine aktuelle Kollektion mit Muschelperlen am Absatz. 

Wie alles begann...

Von Beginn seiner Karriere an hatte Kirkwood, der nur ein Jahr am Central Saint Martins College studierte, Glück. Denn er traf die richtigen Leute, wie beispielsweise den berühmten Hutdesigner Philipp Treacy, der unter anderem für die Queen arbeitet. Bei ihm machte Kirkwood ein Praktikum, bevor er inspiriert von Treacys Arbeit, das Schusterhandwerk erlernt. Mit nur 24 Jahren gründet er dann sein eigenes Label und sein kometenhafter Aufstieg nimmt seinen Lauf. So wurde er inzwischen zwei Mal mit dem British Fashion Award ausgezeichnet, verkauft seine Schuhe in rund 150 Luxus-Stores und fördert junge Talente wie Sophia Webster.